Aktionen für den Vogel des Jahres 2019

Um Bestandseinbrüchen der Feldlerche entgegenzuwirken, müssen Schutzmaßnahmen vor allem auf eine Verbesserung der Lebensräume während der Brutsaison abzielen. Materialien und Tipps

Neue Materialien zur Agrarkampagne

Mit der Ernennung der Feldlerche zum Vogel des Jahres startete gleichzeitg die Online-Kampagne "Meine 114 Euro für ..." als neuer Baustein der NABU-Agrarkampagne. Machen Sie mit!

Stare formieren sich zum persönlichen Gruß

Im Staren-Jahr hat der NABU ein neues Tool entwickelt: Auf einer elektronischen Postkarte formiert sich der Vogel des Jahres zum Symbol Ihrer Wahl. Daneben erscheint Ihr Grußtext. Mehr...

https://www.nabu-netz.de/fileadmin/Dateien/Bilder/NABU_allgemein/Publikationen/Sonstige/dsgvo_603x376.jpg

Was ist neu beim Datenschutz?

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Was bedeutet die DSGVO konkret für die NABU-Untergliederungen? Das gibt es zu beachten

Starkes „Wir-Gefühl“

Ehrenamtlich Aktive wurden vom 18. Januar bis zum 31. März 2018 befragt. Nun sind die Ergebnisse da. Über 1.500 Fragebögen wurden ausgewertet. Herzlichen Dank!  Zu den Ergebnissen

Erste-Hilfe fürs Ehrenamt

Mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher im NABU haben wir eine Hilfe zur Selbsthilfe entwickelt. Damit soll Ihnen allen Ihr Einsatz im NABU erleichtert werden. Zum NABU-Verbandskasten

Gefährliche Post

Wenn Sie ein Schreiben der "Deutschen Datenschutzauskunft-Zentrale" zum Thema "Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO" erhalten, handelt es sich um einen Betrugsversuch. Sie schließen kaum bemerkt für drei Jahre ein Jahresabonnement für 498,00 Euro netto, was aber gesetzlich nicht erforderlich und völlig überflüssig ist, auch wenn diese Formulare "amtlich" und "wichtig" aussehen. Daher bitte nicht unterzeichnen!

Was tun bei Unfällen?

NABU-Mitglieder sind durch Vereinshaftpflicht- und die NABU-Unfallversicherungen automatisch versichert. Ehrenamtliche mit besonderen Funktionen erhalten zusätzlich berufsgenossenschaftlichen Unfallschutz - doch nur auf Antrag! Mehr