Bundesarbeitsgruppe Rabenvogelschutz

Für eine friedliche Koexistenz von Mensch und Rabenvogel

Rabenvögel: von den einen romantisiert, von den anderen verabscheut. Rabenvögel haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Meist sind es ihre Gegner, die in Medien Gehör finden und die öffentliche Meinung bestimmen, veraltete oder gezielte Fehlinformationen streuen und so zum schlechten Image der Rabenvögel beitragen.

Dohle
Dohlentrio - Foto: NABU/Christian Falk

Ziele der BAG Rabenvogelschutz

  • Schaffung von Akzeptanz für eine Koexistenz von Menschen und Rabenvögeln
  • Wir möchten die Tiere, ihre Brutstätten und ihren Lebensraum schützen, indem wir die Bevölkerung, die Behörden und die Politik über die Verhaltensökologie der Vögel und über deren Wechselwirkungen mit menschlichem Handeln aufklären
  • Wir möchten Bevölkerung, Behörden und Politik hinsichtlich konstruktiver, kreativer Wege des Umgangs mit Rabenvögeln unterstützen.
  • Wir möchten Konzepte und Informationsmaterial erarbeiten und unsere Expertise in Form von Handlungsempfehlungen und Beratung innerhalb und außerhalb des NABU zur Verfügung stellen.

Unsere Gruppe möchte außerdem:

  • Corvidenfreunde zu einem lebendigen Austausch von Ideen, Strategien, Informationen und Ermutigung zusammenbringen.
  • Ressourcen sammeln, aufbereitet und allen für die Arbeit vor Ort zur Verfügung stellt.
  • professionelle Konzepte entwickeln, wie die Herausforderungen für die Mensch-Rabenvogel-Koexistenz mittel- und langfristig angegangen und gelöst werden können.

Wir haben bereits viele ganz konkrete Ideen für unsere Arbeit, freuen uns auf weitere und vor allem auf Mitstreiter, die daran mitarbeiten wollen, diese umzusetzen.Wir freuen uns auf Sie und Ihr Interesse, auf Ihren kleinen oder großen Beiträge zu unserer Arbeitsgruppe und für den Rabenvogelschutz.

Kontakt

Sprecherin der BAG Rabenvogelschutz:

Uta Maria Jürgens
umjuergens(at)uta.info
0163-6459373