Giftfrei gärtnern

Gegen Pestizide - für gesundes Grün

Gartenarbeit - Foto: NABU/Christine Kuchem

Endlich wieder im Freien sein. Frisches Grün im Park, Garten oder auf dem Balkon erleben… Mit dem Frühling beginnt nun auch die Pflanzsaison im  Garten, Park oder auf dem Grundstück. Wenn es nicht am richtigen Ort blüht, setzen viele leider noch immer aufs „Spritzen“ von Pflanzengiften. Pestizidhaltige Mittel wie „Roundup“ werden nach wie vor in Bau- und Gartenmärkten verkauft. Dabei stehen diese bereits seit Jahren im Verdacht gesundheitsschädigend zu sein. Auch der Lebensraum von Tieren wird bedroht, denn Pestizide zerstören Wildkräuter und damit die Nahrungsquelle von  Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten. Das hat weitreichende Folgen für Gartenvögel wie den Grünspecht: Der „Vogel des Jahres 2014“ ernährt sich vor allem von Ameisen.

All dies spricht dafür auf Pestizide im Garten, in Parks und anderen öffentlichen Grünflächen zu verzichten.

Sie wollen mehr zur NABU-Aktion "Giftfrei gärtnern" erfahren? Dann melden Sie sich schnell und unkompliziert im NABU-Netz an! Hier geht es zur Registrierung.