Gewässerschutz nicht verwässern!

Unterstützen Sie die Kampagne #protectwater

Der Schutz der europäischen Süßwasserressourcen steht auf dem Spiel – und damit der Lebensraum unzählbar vieler Vogelarten, Amphibien, Reptilien, Libellen, Muscheln, Fische und Gewässersäugern wie Biber und Fischotter sowie Pflanzen in allen Ausprägungen.

Webseite zur Kampagne: www.NABU.de/wasserretten

Unsere Bäche, Flüsse, Seen und Küstengewässer und unsere Grundwasservorräte brauchen unsere Stimmen. Unterstützen Sie die Kampagne durch folgende eigene Aktionen:

  • Link auf Ihrer Internetseite auf www.NABU.de/wasserretten
  • (Re-)Tweets und Facebook-Posts (Grafiken zum Download finden Sie unten) mit Verlinkung auf www.NABU.de/wasserretten
  • Pressemitteilungen zum Thema mit regionalem Bezug
  • Gruppen/Mitglieder informieren und zum Mitmachen aufrufen
  • Ankündigungen und Aufrufe zum Mitmachen bei NABU-Veranstaltungen (Gruppentreffen, Aktionen, Landesvertreterversammlungen, Vorträgen etc.)
  • Verteilung unserer Kampagnen-Postkarten

Postkarten:

Die kostenlosen Postkarten senden wir Ihnen gerne versandfrei zu. Einfach per Bestellformular oder E-Mail anfragen und auf Post freuen!

Auf der Rückseite der Postkarten ist ein Aufruf zum Mitmachen eingesetzt: „Geben Sie Ihre Stimme für naturnahe Flüsse und Auen – bei der EU-Bürgerbefragung zum Gewässerschutz: www.NABU.de/wasserretten (plus QR-Code).


Es stehen vier Motive zur Wahl:

  • Teichrohrsänger - Rückseitentext: Der Teichrohrsänger braucht große Schilfbestände, um seine Jungen groß zu ziehen.
  • Barbe - Rückseitentext: Fische brauchen freifließende Flüsse, um zu ihren Laichplätzen zu gelangen. Tausende Wehre versperren ihnen den Weg.
  • Seeadler - Rückseitentext: Seeadler leben an naturnahen Gewässern und bauen ihren Horst in Auwäldern.
  • Flussseeschwalbe - Rückseitentext: Die Flussseeschwalbe brütet auf natürlichen Kies- und Schotterflächen am Wasser.

Außerdem gibt es Plakate im A2-Format mit den Motiven Teichrohrsänger oder Barbe. Auch diese können Sie bei Sina Fitzner anfragen.


Grafiken für Social Media:

Hintergrund

NGO-Bündnis „Living Rivers Europe“

Der NABU ist durch seine Mitgliedschaft beim European Environmental Bureau in die Aktivitäten zu #protectwater eingebunden. In Deutschland wird die Kampagne zudem vom BUND, dem Deutschen Anglerverband (DAV), dem Deutschen Naturschutzring (DNR), der Grünen Liga und vom WWF Deutschland unterstützt. Die führenden Umweltverbände hinter der Kampagne #protectwater sind:

  • WWF Environmental Policy Office (WWF EPO/Koordination)
  • Wetlands International
  • European Environmental Bureau (EEB)
  • European River Network
  • European Anglers Alliance.

Austausch zum Thema

Sie suchen den Austausch zum Thema Gewässer? Sie möchten etwas tun und wissen nicht was? Oder Sie haben eine Frage? Dann melden Sie sich doch in unserer neuen NABU-Netz-Gruppe an.

Hier geht's zur Gruppe "WRRL-FitnessCheck"