Torffrei gärtnern

NABU und Hobby-Gärtner gemeinsam für den Moor- und Klimaschutz

Insbesondere im Frühjahr steigt die Nachfrage nach Blumenerde. Dabei ist vielen Menschen nicht bekannt, dass sich in den Plastiksäcken mit der Aufschrift „Erde“ größtenteils Torf befindet – der Stoff, aus dem unsere Moore bestehen. Rund zehn Millionen Kubikmeter Torf werden allein in Deutschland jedes Jahr für den Gartenbau verbraucht. Ohne zu wissen, tragen viele oft unwissend dazu bei, dass unersetzliche Moorlandschaften verloren gehen.

Der NABU setzt sich mit der Aktion „Torffrei gärtnern“ für den Moor- und Klimaschutz ein. Wir rufen alle Gärtnerinnen und Gärtner dazu auf, sich uns anzuschließen! Als NABU-Gruppe können Sie wichtige Aufklärungsarbeit leisten und sich somit aktiv für den Klima- und Moorschutz engagieren.